Ein Vogel für die Katz? Unvollende


Es sitzt am Rand der grössten Baustelle der USA ein Vogel auf der Bauabschrankung und singt, so unbekümmert wie unbehelligt, seine Lieder - in mehreren und verschiedenen Sprachen, so dünkt es mich.

Leider habe ich den Filmdreh zu früh beendet; es wird nicht ausreichend hörbar, WIE vielsprachig der Vogel singt. Und doch ist er auch so ein Sinnbild für das Vermögen, sich in mehr als einer Weise zu artikulieren. Mit der Kamera stehe ich vor ihm und halte ihn fest. Und zugleich stehe ich hinter ihm und lasse ihn in seinen Liedern sein.

Nun ist er weg - und ich bin es auch. Und Verpasstes bleibt verpasst. Hört ein Anderer seine Sprache oder singt er für die Katz'?

Willy hat es auch gefilmt, und die Aufnahmen hängen nun aneinander - was den Film verlängert, aber noch lange nicht komplettiert. Danke, Willy und Pierrette.

Einen Blog schreiben ist vielleicht wie ein Lied zwitschern an der grössten Baustelle der Stadt: Hallo, ich habe einfach Spass hier an der frischen Luft, mich muss ja auch keiner hören. Ach so, da hört Einer hin, der filmt mich sogar...

Aktuelle Einträge
Archiv

Schlagwörter