Wurf und Verbleib

Welt als Wurf. "Die Welt muss uns anrennen, muss uns anfallen, nicht wir sie, sondern sie uns, damit wir sie mitbekommen.“ Gerhard Meier (SAPIMONIUM, 2019, Gesso auf Baumwolle, 100x140 cm)

Gefäss

Fasst mich. Erfasst mich. (Becken, Schmutzwasser, Japan.)

Vorstellungen

Analogien und Differenzen in Kamakura. „Man muss sich zwischendurch ein Augenzwinkern gönnen, damit man die anderen Sachen, die ohne Zwinkern passieren, ertragen kann.“ Gerhard Meier Die Vorstellung hat man in der Hand. Die Wirkung nicht.

Flattern

Aus der Nacht steigt der Horizont. Er bleibt ganz. Alles geht in Wellen. Die Elster landet am Baum. An der Blüte der Falter. Die Waschmaschine schleudert sich mit ungeheurem Lärm um Kopf und Kragen. Ob da drin was sauber wird? Ganz bleibt? Das Wasser im Bassin kräuselt sich, es will weg. Ein Kabel hängt lose herab und macht einen flüchtigen Schatten. Die Sonne spielt mit. Meine alte Schwiegermutter ist mehrmals gestürzt. Sie blutet. Die Stürze halten die Waschmaschine am Durchdrehen. Sie macht sich selber kaputt, die lärmende Trommel. Tauben gurren und wagen sich nicht heran. Sie füllen den tiefen Himmel, den hohen. Falter taumeln weiter, ohne Mucks. Ihre Flügel gleichen Zetteln, die der Win

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square