Aus der Ecke


"Was einen foltert, sind verlorene Möglichkeiten. Einer Unmöglichkeit sicher zu sein ist Gewinn." Karl Kraus, SPRÜCHE UND WIDERSPRÜCHE

Wenn ich im Leben etwas nie gesucht habe, dann dies: es mir bequem einzurichten, um Gemütlichkeit zu erlangen (und faul zu sein). Ich habe immer versucht, mir Fenster einzubilden, wo keine vorgesehen waren, und sie aufzumachen; mich da einzuigeln, wo ich inneren Vertrauens gewiss war. Da spielte die äussere Unwirtlichkeit keine Rolle, ich bildete mir Aussichten ein und brauchte keine Blicke.

So verschlug es mich an die Stelle, wo ich stehe – in einer Ecke, aber intakt. Wahrgenommen und respektiert von den paar Einzelnen, die mir das zu entnehmen vermögen, was sie in mir vermuten und suchen.

(Das Bild dieser gelben Kiste hat ein halbes Jahr im Blogger und in der Warteschlaufe geschlummert; als stünde es auf Rädern, war es stets mit dabei. Nun hat der Blogger Verwendung und Sinn und Worte dafür gefunden – an dem Tag, bevor ein Trump aus seinem Tower in die Weltpolitik fährt.)

Aktuelle Einträge
Archiv

Schlagwörter