Grow, Flow, Go

Wo noch neulich die "Striche" überlaufene "Abfälle" in Bronze waren, sind sie nun eigens gezeichnete Giessformen, aus der Kunstgiesserei St. Gallen. In Koffer und Kofferraum ins Langenthaler Kunsthaus gebracht und dort dann improvisatorisch auf 4 Wände gezeichnet. Die verspielte Arbeit heisst „GROW, FLOW, GO“ und ist Zeichnung, Malerei, Skulptur UND Installation.

Die Wandzeichnung hat ein anderes Gesicht gekriegt; da sind keine Köpfe mehr drin. Die Installation muss nicht selber schauen wollen; sie wartet auf die Blicke.

Bis 14. Januar 2018, dann geht sie wieder.

Aktuelle Einträge
Archiv

Schlagwörter